Skip to main content
Über uns

13. Mai 2020 Lesedauer: 6 Minuten

Infografik: Alles, was Sie über Interaktionskarten (Heatmaps) wissen müssen

Verstehen Sie, was Interaktionskarten bzw. Heatmaps sind, aus welchen Interaktionskarten-Typen Sie wählen können und welche für Sie am besten geeignet ist. Wie können sie dazu beitragen, Ihr Website-Besucheraufkommen oder Ihre Konversionen zu erhöhen?

Schnell und einfach, genau wie bei der Verwendung von Heatmaps. Im Anschluss an die folgende Infografik finden Sie, warum Sie ein Analysetool verwenden sollten, in das die Heatmap-Funktion integriert ist.

Sie erhalten auch echte Fallstudien und anschauliche Beispiele, so dass Sie sehen können, wie wertvoll Heatmaps sind, wenn es darum geht, Ihr Nutzererlebnis oder die Leistung Ihrer Website zu verbessern.

Testen Sie die Interaktionskarten (Heatmaps)
Web-Statistiken + Sitzungsaufzeichnungen + Interaktionskarten - ab €0/Monat

 

Website-Heatmaps sind visuelle Darstellungen, die die beliebtesten Bereiche (rot eingefärbt) Ihrer Website sowie die weniger beliebten Bereiche (grün-blau eingefärbt) zeigen. Anhand dieser Heatmaps können Sie herausfinden, mit welchen Bereichen Ihrer Website die Benutzer am meisten interagieren und welche Bereiche Sie verbessern sollten.

Mithilfe der gesammelten Daten und der farbigen Darstellung erleichtern Heatmaps die Datenanalyse und lassen Sie auf einen Blick erkennen, wie Menschen mit Ihrer Website interagieren. Auf diese Weise können Sie sehen, wohin die Benutzer klicken, wie weit sie scrollen und welche Schaltflächen sie ignorieren - Informationen, die Ihnen helfen, das Engagement zu verbessern.

 

Es gibt 3 Arten von Heatmaps:

 

  • Move Map - zeigt an, wie die Leute die Maus auf Ihren Webseiten bewegen. Diese Art der Darstellung ist nur für das Desktop-Format verfügbar. Sie bietet wirklich wertvolle Informationen. Sie könnten möglicherweise die Mausbewegung mit der Aufmerksamkeit korrelieren. Das bedeutet, Sie könnten diese Karte verwenden, um zu verstehen, welche Elemente den Benutzern am meisten auffallen.

  • Click Map/ Tap Map - zeigt an, wo auf Ihrer Website am meisten geklickt wird. Je mehr Benutzer auf einen Seitenbereich klicken, desto dunkler wird die rote Farbe. Tap Map ist dasselbe wie Click Map, aber es verfolgt Bildschirm-Tipps, die auf mobilen Geräten verwendet werden. Das Interessante an dieser Art von Karte ist, dass Sie auch Klicks auf nicht anklickbare Elemente leicht erkennen können.

  • Scroll Map - diese Art von Heatmap zeigt an, wie viele Personen auf einer bestimmten Seite scrollen. Normalerweise befindet sich der "heißere" Bereich oberhalb des Falzes und die Fußzeile stellt den "kälteren" Bereich dar, aber das ist nicht zwingend erforderlich. Wenn Sie sie verwenden, erhalten Sie einen schnellen Überblick darüber, wo Ihre Benutzer mit dem Scrollen aufhören.

 

Beispiele für die Verwendung von Heatmaps und ihre Auswirkungen auf die Ergebnisse der Website

 

Die erste illustrierte Fallstudie handelt von einer Website, die Blog-Artikel zu Themen im Zusammenhang mit ihrem Produkt veröffentlicht. Ihr Zweck ist es, neue Abonnenten zu gewinnen, so dass sie ihnen Benachrichtigungen schicken würden, wenn sie neue Artikel veröffentlichen werden. Um diesen Zweck zu erreichen, befindet sich die Schaltfläche "Abonnieren" am Ende jedes Blogbeitrags.

Obwohl es mindestens 1000 Klicks auf jeden Artikel gab, hatten sie nur 2 Abonnenten, und sie wussten nicht, warum.

Um herauszufinden, warum ihre Leser sich nicht in Abonnenten verwandelten, benutzten sie ein Scroll-Heatmap-Tool.

Nach etwa einer Woche stellten sie fest, dass nur 5% der Besucher dorthin hinunterscrollen, wo die Schaltfläche angezeigt wird. Außerdem stellte der untere Teil der Seite den kälteste Bereich für jeden Artikel dar.

Mit diesem Wissen schoben sie die Schaltfläche an den Anfang der Seite – in den roten Bereich.

Eine Woche danach erreichten sie 1000 Abonnenten.

 

Die zweite Fallstudie veranschaulicht, wie sich Heatmaps auf die Konvertierungen auf der Homepage auswirken können. Die Firma "WebsiteSetup" hatte eine gut organisierte Homepage, aber sie hatten Schwierigkeiten, die Konversionen auf ihrer Homepage zu erhalten. Sie platzierten eine CTA-Schaltfläche auf der Homepage, aber trotzdem hatten sie immer noch 0 Conversions.

Um herauszufinden, warum ihre Benutzer nicht auf die CTA-Schaltfläche klicken, haben sie Visitor Heatmaps installiert.

Eine Woche später stellten sie fest, dass die Leute der oberen und der linken Seite der Website, wo die Hauptnachricht und das Menü angezeigt wurden, mehr Aufmerksamkeit schenkten. Aber ihre CTA-Schaltfläche befand sich unten rechts. Also beschlossen sie, die Schaltfläche in den heißen Bereich zuverschieben.

Nach dieser Änderung begannen sie, Konvertierungen zu erhalten. Eine Woche später erreichten sie 378 Konvertierungen.

 

Vorteile der Verwendung von Heatmaps

Natürlich hat die Verwendung von Heatmaps viele Vorteile und diese können je nach den Bedürfnissen Ihrer Website unterschiedlich sein.

Ihr Hauptvorteil liegt in der Benutzerfreundlichkeit und Verständlichkeit aufgrund der visuellen Darstellung der Daten.

Dadurch wird es ermöglichent, die Benutzererfahrung zu verbessern, weil Sie dadurch Hotspots identifizieren und Benutzermuster aufdecken werden, so dass Sie von dem profitieren, was auf Ihrer Website gut gemacht wird, und Verbesserungen vornehmen können, wo es notwendig ist.

Außerdem helfen sie Ihnen, schnell Schlussfolgerungen zu ziehen, und sie werden wahrscheinlich zu höheren Konversionsraten führen.

 

Heatmaps sehen je nach Gerät unterschiedlich aus

 

Sie sollten wissen, dass Heatmaps je nach Gerät unterschiedlich aussehen.

Warum? Weil die Nutzungsmuster auf mobilen Geräten anders sind als auf Desktop-Geräten. Sie scrollen anders, sie klicken nicht, sondern sie tippen. Sie können die Maus auf einem mobilen Gerät nicht bewegen, aber sie können verschiedene Bereiche der Website-Seite berühren.

Auch auf einem mobilen Gerät kann die Website je nach Bildschirmgröße anders aussehen.

 

Jetzt, da Sie wissen, was Heatmaps sind und warum Sie sie verwenden sollten, würden Sie darüber nachdenken, sie einmal auszuprobieren?

Testen Sie die Interaktionskarten
Web-Statistiken + Sitzungsaufzeichnungen + Interaktionskarten - ab €0/Monat