Skip to main content
Über uns

04. June 2019

Visitor Analytics für WordPress | Eine schnelle und vollständige Anleitung

Webseiten-Statistiken können Ihre Online-Bemühungen verbessern und Ihren WordPress-Blog und -Inhalte für höhere Konversionen optimieren. Aber das Verstehen von Analysen kann ziemlich einschüchternd und überwältigend sein und das Finden des richtigen Analyse Plugins für WordPress ist zeitaufwendig.

Deshalb werde ich Sie durch einen schnellen und vollständigen Leitfaden zu Visitor Analytics für WordPress führen - eine einfache und freundliche Lösung, um Ihre Statistiken ohne großen Aufwand zu verfolgen.

Wahrscheinlich haben Sie bereits eine Domain und einen Host, Ihr Blog hat das beste Design und Layout für Ihren Inhalt und Sie haben bereits begonnen zu bloggen. Aber vielleicht brauchen Sie ein wenig Anleitung, was Sie als nächstes tun oder schreiben sollen - und hier kommt Visitor Analytics for WordPress ins Spiel.

Warum Sie Ihre Webseiten-Statistiken verfolgen sollten (mit Beispielen aus der Praxis)

Analyse ist wichtig für Ihr Unternehmen und hilft Ihnen, die richtige Entscheidung im richtigen Moment für die richtige Zielgruppe zu treffen. Visitor Analytics bietet Ihnen relevante Fakten, die auf freundliche und einfache Weise angezeigt werden, farblich gekennzeichnet, um Ihre Leistung leicht verständlich darzustellen. Verlieren Sie keine wertvolle Zeit, wenn Sie versuchen Ihre Daten zu interpretieren, sondern konzentrieren Sie sich auf Ihr Geschäftswachstum. Alle Statistiken haben ihre Definitionen in der oberen rechten Ecke, so dass Sie immer wissen, was Sie tatsächlich verfolgen und was es bedeutet. Hier sind 4 wichtige Statistiken, die Sie kennen sollten und ein paar Beispiele aus der Praxis, um sie anzuwenden:

1. Nehmen wir an, Sie haben einen kleinen Online-Shop und verkaufen Kosmetika. Wenn Sie die letzten Besucher überprüfen, können Sie sich jeden Benutzerpfad ansehen! Das ist absolut großartig, da Sie sehen können, woher der Besucher kam (also wer Ihren Traffic lenkt), welche Produkte er sich angesehen hat, oder ob er zwischen Ihren Produkteseiten hin und her gewechselt ist und woher er kommt. So können Sie sehen, welche Produkte am häufigsten verglichen werden oder welche Produkte ein Besucher am häufigsten überprüft. Sie können eine Werbebox mit diesen Produkten erstellen und sie so verkaufen oder ein Werbegeschenk anbieten!

2. Sie haben ein kleines Unternehmen und haben soeben eine Kampagne mit ein paar Meinungsbildnern gestartet und haben auch mit ein paar lokalen Veranstaltungen in Ihrer Stadt zusammengearbeitet. Überprüfen Sie die Top-Referrer, um die effizientesten Partner zu finden, die den Traffic auf Ihrer Webseite steigern. Wenn Sie die gesamte Liste der Referrer auf der Registerkarte Menü überprüfen, sehen Sie nicht nur die Liste der Webseiten, die den Traffic zu Ihnen bringen, sondern auch, auf welchen Seiten Ihre Nutzer suchen! Sie müssen nur auf die drei Punkte klicken, um mehr zu sehen. Diese Funktion hilft Ihnen, die Leistung Ihrer Partner oder Verkäufer zu verstehen, die Sie empfehlen. Sie können genau herausfinden, wo sie verlinkt sind und wie viele Besucher in diesem bestimmten Zeitraum von ihnen kamen.

3. Wenn Sie einen Online-Shop haben und planen, sich international aufzustellen, aber keine Ahnung haben, wie Sie anfangen sollen, schauen Sie sich die Karte an: Wenn die meisten Ihrer Besucher (und Kunden) aus einem bestimmten Gebiet (Länder, Städte oder sogar kleine Regionen) kommen, können Sie Ihre Webseite basierend auf dem Land Ihrer meisten Besucher übersetzen, Ihre Produkte basierend auf ihrer Kultur lokalisieren, personalisierte Produkte erstellen, ihnen Rabatte basierend auf bestimmten Feiertagen anbieten und Werbekampagnen durchführen, indem Sie bestimmte Orte ansprechen. Durch die Identifizierung der Länder und Städte Ihrer Besucher lernen Sie, wie Sie die Benutzerfreundlichkeit optimieren und die Konversionsraten durch die Erstellung von geografisch ausgerichteten Inhalten erhöhen können.

4. Egal ob Sie einen Shop oder einen Blog haben, schauen Sie sich die Traffic Charts an! Zu wissen, wann Ihr Traffic tagsüber, wochentags oder an welchen Monaten am höchsten ist, hilft Ihnen sehr: Sie können die beste Uhrzeit und Tage für die Veröffentlichung neuer Beiträge planen, den richtigen Zeitpunkt für die Anzeige eines Werbe-Pop-Ups wählen.

Wie man sich für Visitor Analytics bei WordPress anmeldet (mit Bildschirmfotos)

Schritt 1: Sie loggen sich in unseren WordPress Webseiten-Administrator ein

Schritt 2: Gehe zu Plugins - Neues hinzufügen und suche nach: visitoranalyticsio

Schritt 3: Klicken Sie auf Jetzt installieren und aktivieren Sie das Plugin Visitor Analytics im linken Menü Ihrer WordPress-Seite.

Schritt 4: Füllen Sie das Formular aus und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse. Sobald Sie sich registriert haben, gehen Sie in Ihr E-Mail-Postfach und klicken auf den Bestätigungslink. Dazu wird eine neue Browser-Registerkarte geöffnet und Sie können sich entweder auf dieser speziellen Seite einloggen (die unser offizieller Web-App-Link sein wird) oder Sie können sie schließen und sich mit Ihrem brandneuen Visitor Analytics-Konto bei WordPress einloggen.

Schritt 5: Verfolgen Sie Ihre Daten! Sie werden zuerst Ihr Dashboard wie auf diesem Bild sehen. Nach dem ersten Besuch auf Ihrer Webseite werden die Zahlen angezeigt und die gesamte Oberfläche wird bunt dargestellt.

Natürlich gibt es noch viele andere Statistiken, aber wenn Sie als Anfänger mit Daten nicht vertraut sind, wird ihnen das sehr helfen! Wenn Sie mehr über Statistiken wissen möchten und das Beste herausholen möchten, empfehlen wir Ihnen, diese kurzen Beiträge zu lesen: