Skip to main content
Über uns

Besuchertrichter

Sehen Sie den tatsächlichen Konvertierungs-Erfolg Ihrer Webseite

Erhalten Sie eine Möglichkeit zu sehen, wo Ihre Besucher einen bestimmten Pfad innerhalb Ihrer Webseite verlassen!

Verbinden Sie verschiedene Seitenkombinationen miteinander und analysieren Sie, wo die schwächsten Glieder sind!

Worum es geht

Mit der Funktion der Besuchertrichter können Sie hervorragend überprüfen, wie viele Besucher - nach Durchlauf eines definierten Prozesses - eine bestimmte Seite erreichen und wie viele auf welcher Prozessebene aussteigen. Es ist ein sehr leistungsfähiges Werkzeug, das es Ihnen ermöglicht, auf einfache Weise zu überprüfen, ob Ihre Besucher tatsächlich den von Ihnen gewünschten Pfaden auf Ihrer Webseite folgen und eine bestimmte Seite/Aktion erreichen, die sie Ihrer Meinung nach erreichen sollen. Diese Funktion ist grundlegend für die Nachkonstruktion von Konversionen, weshalb sie auch als Konversionstrichter bezeichnet werden kann.

 

  1. Zählen der Besucher als Trichterkonversionen
  2. Einen Trichter erstellen
  3. Übersicht und Hauptkachelstruktur
  4. Detailansicht eines Trichters

Die Kachel-Färbung

Wie Sie sehen werden, gibt es zwei Arten von Farben einer Kachel:

  • Grün: das bedeutet, dass sich die in der entsprechenden Kachel dargestellten Daten (Konversionsrate), im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt von vor 4 Wochen, verbessert haben.
  • Rot: das bedeutet, dass sich die in der entsprechenden Kachel dargestellten Daten (Konversionsrate), im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt von vor 4 Wochen, verschlechtert haben.

Diese Farbgebung ermöglicht es Ihnen, auf einen Blick zu sehen, ob sich Ihre Webseite auf einem guten Weg befindet oder eher nicht - wenn alle oder die meisten Ihrer Kacheln grün sind, sehen die Dinge gut aus. Wenn alle oder die meisten von ihnen rot sind, sollten Sie versuchen, Maßnahmen zu ergreifen, um herauszufinden, warum.

Einige allgemeine Hinweise

  • Viele Elemente enthalten Optionen, die erst sichtbar werden, wenn Sie mit dem Mauszeiger über diese fahren. Entdecken Sie, wie viele Daten tatsächlich in Visitor Analytics gepackt sind.
  • Fast alle Elemente haben sind mit einem kleinen "i"-Symbol versehen, das Ihnen noch mehr Informationen über das entsprechende Element gibt gibt. Bewegen Sie einfach den Mauszeiger dorthin und prüfen die zusätzlichen Informationen.

Zählen der Besucher als Trichterkonversionen

Welche Besuche werden im gesamten Trichter als "konvertiert" gezählt

Einen Trichter für einen bestimmten Ablauf auf Ihrer Website zu installieren, kann eine große Hilfe sein, um mögliche Verbesserungsmöglichkeiten auf Ihrer Website zu identifizieren und vieles mehr. Bitte sehen Sie sich das folgende Beispiel an, wie ein Trichter aussehen kann:

Startseite -> Shop -> ProduktX -> Warenkorb -> Danke-Seite

A -> B -> C -> D -> E

Für jeden erstellten Trichter, werden die Besucher als konvertiert gezählt, auch wenn sie zwischendurch andere Seiten Ihrer Website besucht haben, um von Trichterebene zu Trichterebene zu navigieren. Sogar die Wiederholung der Schritte ist erlaubt. Das einzige, was wirklich wichtig ist, ist, dass ein Besucher während der Sitzung die Trichterebenen in der genauen Reihenfolge besuchen muss. Solange die Reihenfolge der Trichterebenen eingehalten wird, wird der Besucher als konvertiert gezählt.

Daher werden die folgenden Besucherreisen für einen Trichter als konvertiert gezählt:

  • A>B> G >C> I >D>E
  • F >A> H >B> A >C>D>E
  • A>B> B >C>D>E> E

Wenn ein Besucher einen der Schritte komplett überspringt, findet die Umwandlung nicht statt:

  • A>B> D > E (fehlende Trichterebene: "C")

In diesem Fall wird der Besucher als Aussteiger auf Stufe "B" gezählt.

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung Ihres ersten Trichters benötigen, finden Sie weitere Einzelheiten weiter unten im Abschnitt Trichter erstellen.

Trichter erstellen

Besuchertrichter sind ein großartiges Werkzeug, um nachzuvollziehen, warum Besucher (potenzielle Kunden) aus bestimmten Prozessen aussteigen, während sie durch Ihre Webseite navigieren.

Mit unserem Submodul "Besuchertrichter" können Sie einfach eine bestimmte Seiten-Reihenfolge festlegen, um einen Prozess zu rekonstruieren, den Ihre Besucher durchlaufen sollen (z.B. den Kauf eines Produkts): Startseite → Produktseite → Auswahl des Produktes → Kaufartikel.

Zum Einrichten eines solchen Trichters, müssen Sie auf die Schaltfläche "+ Trichter" in der rechten oberen Ecke der Trichterübersicht klicken. Ein neues Fenster "Trichter erstellen" erscheint und führt Sie so einfach wie möglich durch die Erstellungsschritte. Das Modal ist wie folgt aufgebaut (vgl. Nummerierung im Bildschirmfoto rechts):

  1. Name des Trichters: Hier können Sie einen Namen wählen, der Ihrer Meinung nach zu diesem Trichter passt und der es Ihnen ermöglicht, ihn in der Übersicht leicht zu wiederzufinden.
  2. Besuchergrenze: Die maximale Anzahl von Besuchern, die der neue Trichter erfassen/festhalten soll.
  3. Erwartete Konversionsrate: Dies ist ein optionaler Wert, den Sie selbst zu Übersichtszwecken hinzufügen können. Der Wert wird dann später auf der Trichter-Detailseite zu Vergleichszwecken angezeigt. Sie können dann den tatsächlichen und den von Ihnen als erwarteten Konversionswert vergleichen.
  4. Gesamte Trichterebenen: Dies ist die Anzahl der Ebenen, die der neu erstellte Trichter derzeit hat. Die Informationen werden automatisch ausgefüllt, während Sie dem Trichter immer mehr Ebenen hinzufügen. Vergessen Sie nicht, dass die maximale Anzahl der Ebenen, die ein Trichter derzeit innerhalb von Visitor Analytics haben kann, 8 beträgt.
  5. Erste Ebene: Diese Zeile wird automatisch ausgefüllt und zeigt die URL der ersten Ebene (erste Stufe des Trichters), die Sie hinzugefügt haben. Die Information hilft Ihnen, den Überblick zu behalten, ohne scrollen zu müssen.
  6. Letzte Ebene: Diese Zeile wird automatisch ausgefüllt und zeigt die URL der letzten Ebene, die Sie hinzufügen (ganz unten im Trichter). Die Information hilft Ihnen, den Überblick zu behalten, ohne scrollen zu müssen.
  7. Ebene mit der Option "Seite auswählen": Sie können jede Ebene benennen (bspw. "Startseite"). Zweitens können Sie zur Definition, auf welche Seite/URL sich diese Ebene beziehen soll, zwischen den Optionen "Seite auswählen" und "URL-Muster definieren" wählen. Die Option "Seite auswählen" gibt Ihnen ein Dropdown-Menü mit allen Seiten zur Hand, die von Visitor Analytics für Ihre Webseite erkannt wurden. Das Menü zeigt den html-Namen und die URL jeder erkannten Seite an.
  8. Ebene mit der Option "URL-Muster definieren": Wenn Sie eine fortgeschrittenere Art und Weise wählen möchten, eine Ebene für Ihren Trichter einzurichten, hilft Ihnen die Option "URL-Muster definieren". Es erscheint eine neue Dropdown-Liste mit den folgenden Optionen, die Sie auswählen können:
    1. Einfacher Abgleich: Dieses Modell umfasst alle Elemente der Seiten-URL, einschließlich aller Fragmente oder Abfragezeichenfolgen, des Protokolls oder der Hinzufügung von "www".
    2. Exakter Abgleich: zielt nur auf eine bestimmte URL mit ihrem Protokoll ab. Die URL kann auch ein Fragment oder einen "Query-String" enthalten.
    3. Beginnt mit: nur Ziel-URLs, die mit dem von Ihnen eingegebenen Wert beginnen.
    4. Endet mit: Nur Ziel-URLs, die mit dem von Ihnen eingegebenen Wert enden.
    5. Enthält: nur Ziel-URLs, die den von Ihnen eingegebenen Wert enthalten.

      Wichtiger Hinweis: Weitere Informationen zu den einzelnen URL-Mustern finden Sie hier.
       
  9. Scrollleiste: Wenn Sie mehr als 2 Ebenen für einen Trichter haben, können Sie die Scroll-Leiste im Modal rechts verwenden, um nach unten und oben zu scrollen und alle Ebenen Ihres Trichters einzusehen.
  10. "+ eine weitere Ebene": Hier können Sie eine weitere Ebene zu Ihrem Trichter hinzufügen, wobei Sie die gleichen Optionen wie unter 6) & 7) oben beschrieben haben.

Sobald Sie alle erforderlichen Informationen ausgefüllt und alle gewünschten Ebenen hinzugefügt haben, können Sie den Trichter entweder direkt "speichern & aktivieren" oder "als Entwurf speichern" und später aktivieren. Nachdem Sie einen Trichter aktiviert haben und Daten gesammelt wurden, können Sie eine Trichteranalyse durchführen, indem Sie sehen, wie viele Ihrer Besucher bei jedem Schritt "rausgefallen sind". Anschließend gilt es zu verstehen weshalb die Besucher den Prozess auf einer gewissen Ebene verlassen haben. Die Ergebnisse der Analyse können Ihnen merklich dabei helfen, Ihre Benutzeroberfläche (stark) zu verbessern. Auch höhere Konversionsraten und die Anzahl der Besucher können merklich verbessert werden, die einen beabsichtigten Prozess vollständig durchlaufen und das Ziel erreichen.

Wichtige Hinweise:

  • Es werden nur Besuche gezählt, die genau der Reihenfolge der Ebenen/Schritte folgen, die Sie einem Trichter hinzugefügt haben. Mehr dazu hier.
  • Sie können derzeit maximal 8 Stufen pro Trichter hinzufügen.

Trichter-Übersicht & Hauptkachelstruktur

Allgemeine Struktur der Ansicht

Die Hauptübersicht erstellter Trichter ist das Herzstück des Moduls. Sie gibt einen Überblick über alle erstellten Trichter in Kachelform für die selektierte Webseite. Die Übersicht besteht hauptsächlich aus den folgenden Elementen:

1) Zeitleiste

Direkt über der Tabelle sehen Sie einen Balken, der es Ihnen ermöglicht, einen bestimmten Zeitraum zu wählen, dem die darunterfolgenden Daten entsprechen sollen. Um eine sinnvolle Trichteranalyse durchführen zu können, ist es wichtig, die Anzeige der Daten auf bestimmte Zeiträume zu beschränken, in denen Sie Kampagnen durchgeführt oder andere Maßnahmen ergriffen haben, um den Erfolg eben dieser Maßnahmen für die zukünftige Planung zu messen.

2) Suchleiste

Geben Sie den Namen des gesuchten Trichters ein.

3) Kostenpaket und Anzahl der erstellten Trichter

Hier sehen Sie, welches Paket von Visitor Analytics Sie derzeit verwenden und die Anzahl der Trichter, die Sie bereits erstellt haben. Es gibt verschiedene Grenzen in Bezug auf die mögliche Anzahl der Trichter für ein ausgewähltes Paket.

4) Übersicht über die Status der Trichter

Es gibt zwei Status für einen Trichter in Visitor Analytics. Alle Trichter-Detailansichten können jederzeit aufgerufen werden.

Aktiv: Ein Trichter, der derzeit weitere Daten sammelt, bis die festgelegte Besuchergrenze des Trichters erreicht ist. Anders als bei Wärmebildern gibt es KEINE Möglichkeit, die Datenerhebung zu pausieren. Sie müssten dafür einen neuen Trichter erstellen.
Entwurf: Ein Trichter, der bereits erstellt, aber noch nicht aktiviert wurde. Er kann zu jedem Zeitpunkt aktiviert werden.
Alle: Die Summe der Trichter mit den Status "aktiv" und "Entwurf".

5) Schaltfläche "Upgrade"

Sollten Sie die Grenze der möglichen Trichter innerhalb Ihres Kostenpakets erreichen, können Sie Ihr Paket jederzeit durch Klicken auf diese Schaltfläche upgraden.

6) Neuen Trichter erstellen

Mit dieser Schaltfläche öffnet sich ein Modal, in dem Sie einen neuen Trichter mit neuen Konvertierungspfad erstellen können.

7) Kachel eines bestimmten Trichters

Jedes Mal, wenn Sie einen neuen Trichter erstellen, erscheint eine neue Trichter-Kachel in Ihrer Übersicht. Jede Kachel gibt Ihnen grundlegende Informationen über einen Trichter:

  • Der Name: Im oberen Teil jeder Kachel finden Sie den Namen des Trichters, wie Sie ihn bei der Erstellung festgelegt haben.
  • Bearbeiten/Löschen: Mit den beiden Symbolen in der oberen rechten Ecke jeder Kachel, können Sie einen bestimmten Trichter entweder bearbeiten oder löschen.
  • Bearbeiten: Sie können einige Informationen eines bestehenden Trichters bearbeiten. Wenn es sich um einen Entwurf handelt, können Sie alles im Erstellungsmodal bearbeiten. Wenn Sie bereits einen Trichter aktiviert und mit der Datenerfassung für diesen begonnen haben, können Sie nur den Namen, die erwartete Konversionsrate und die aufgezeichnete Besuchergrenze bearbeiten.
  • Löschen: Wenn Sie Platz für einen neuen Trichter schaffen wollen oder ein alter Trichter nicht mehr benötigt wird, können Sie bestehende Trichter löschen, indem Sie auf das Papierkorb-Symbol klicken. Diese Aktion kann nicht rückgängig gemacht werden.
  • Status: Direkt unter dem Namen des Trichters sehen Sie, ob ein Trichter aktiv oder derzeit nur als Entwurf gespeichert ist und keine Daten sammelt.
  • Erste Ebene: Diese Zeile zeigt Ihnen die URL der ersten Ebene, die Sie dem Trichter hinzugefügt haben.
  • Letzte Ebene: Diese Zeile zeigt Ihnen die URL der letzten hinzugefügten Ebene an.
  • Besucher: Hier sehen Sie die Anzahl der Besucher, die bereits für diesen Trichter erfasst wurden. Je höher die Zahl, desto relevanter sind die Informationen.
  • Gesamtumwandlungen / -rate: Diese Zeile ist in zwei Teile aufgeteilt. Auf der linken Seite der vertikalen Linie sehen Sie die Anzahl der Besuche, die es tatsächlich von der ersten bis zur letzten Ebene geschafft haben. Die Zahl auf der rechten Seite der vertikalen Linie, zeigt Ihnen den Prozentsatz, den die linke Zahl darstellt – bezogen auf die Gesamtzahl der Besuche, die die erste Ebene betreten haben. Dies ist eine entscheidende Zahl und zeigt Ihnen den Konversions-Erfolg des Prozesses. Wenn die Konversionsraten niedrig sind, sollten Sie sehen, wo Ihre Besucher den definierten Prozess verlassen und über Maßnahmen zur Steigerung der Konversionen nachdenken.
  • "Mehr sehen": Diese Schaltfläche leitet Sie zur Detailansicht eines Trichters weiter.
  • Leistungsvergleich der Daten: Hier sehen Sie einen Hinweis darauf, wie sich die Konversionsrate des spezifischen Trichters in den letzten 24 Stunden/4 Wochen verbessert/verringert hat. So können Sie sich einen schnellen Überblick darüber verschaffen, wie sich Ihre Trichter im Laufe der Zeit entwickeln und ob mögliche Maßnahmen, die Sie ergriffen haben, zu einer Verbesserung der Konversionsrate beigetragen haben.

Detailansicht eines Trichters

Sobald Sie die Detailansicht eines Trichters betreten haben, stehen Ihnen viele wertvolle Informationen zur Verfügung. Denken Sie daran, dass ein Trichter einen bestimmten Prozess darstellt, den Sie beim Einrichten des Trichters selbst definiert haben. Aus der Vogelperspektive sehen Sie nun genau die Form eines Trichters, die sich aus der Anzahl der Ebenen, die Sie dafür hinzugefügt haben, zusammensetzt. Die erste Ebene ist immer grün und im oberen Bereich dargestellt. Die letzte Ebene wird selbstverständlich immer ganz unten angezeigt. Die Einfärbung einer Ebene ist abhängig von der Konversionsrate (niedrig (rot), mittel (gelb), hoch (grün)). Je größer die horizontale Breite einer Ebene ist, desto mehr Besucher haben diese Ebene erreicht. In 99% der Fälle ist die letzte Ebene viel weniger breit als die erste Ebene.

Generell ist die Ansicht durch folgende Hauptelemente strukturiert (vgl. die im Bildschirmfoto rechts hinzugefügte Nummerierung):

  1. Zeitleiste: Mit der Zeitleiste können Sie die Ergebnisse eines Trichters auf der Grundlage eines bestimmten Zeitraums filtern. Der Trichter könnte sich in den ersten Wochen anders verhalten haben als in den Wochen danach (vielleicht haben Sie auf den entsprechenden Seiten eine Änderung vorgenommen, um Ihre Konversionsrate zu verbessern). Sie können zwischen "Heute", "Letzte 7 Tage", "Letzte 4 Wochen" oder einem benutzerdefinierten Zeitraum wählen.

    Wichtiger Hinweis: Natürlich kann der Trichter nur Daten seit seiner Aktivierung (nicht Erstellung, sondern Aktivierung) anzeigen.
  2. Konversionsrate: Wie beschrieben, ist dies die Schlüsselinformation in Bezug auf einen Trichter. Je höher die Konversionsrate eines Trichters ist, desto mehr Menschen erreichen das von Ihnen gewünschte Endniveau. Die Einfärbung der Konversionsrate basiert auf einer niedrigen (rot), mittleren (gelb), hohen (grün) Skala. Unter der farbigen Zahl sehen Sie Ihre erwartete Konversionsrate, die Sie optional selbst pro Trichter eingeben können.
  3. Grundlegende Trichter-Info: Im Bereich rechts der Konversionsrate, werden Ihnen grundlegende Informationen des Trichters angezeigt wie
    1. das eingestellte Besucherlimit 
    2. die Anzahl der Besucher, die den durch diesen Trichter dargestellten Prozess insgesamt durchlaufen haben 
    3. die Anzahl der Ebenen des Trichters
    4. die Start- und End-URL des Trichters

      Sie haben auch die Möglichkeit, grundlegende Informationen des Trichters zu bearbeiten und zu löschen, indem Sie die entsprechenden Symbole in der rechten oberen Ecke des markierten Kastens verwenden.
       
  4. Erste Stufe eines Trichters: Oben finden Sie immer die erste Stufe des Trichters ("Stufe 1"). Sie zeigt Ihnen die Seite und die URL, die die Ebene darstellt, sowie die Gesamtzahl der Besucher, die diese Seite erreicht haben. Diese Zahl ist die Basis für die Berechnung der Konversionsrate. Sie können mit dem Mauszeiger über jeden farbigen Balken und die grauen Formen zwischen den farbigen Balken fahren, um noch mehr Informationen über jeden Schritt zu erhalten. Wenn Sie das Submodul zur Aufzeichnung von Besuchersitzungen (Sitzungsaufnahmen) aktiviert haben, verfügen Sie ebenfalls über die nützliche Möglichkeit, die Sitzungsaufzeichnungen aller Aussteiger für jeden Trichter-Schritt anzusehen. Klicken Sie dazu bitte auf die Schaltfläche "Dropouts beobachten". Ist die Funktion "Aufzeichnungen" nicht aktiviert, können keine Aufzeichnungen von Dropouts angezeigt werden.

    Wichtiger Hinweis: Für den letzten Trichterschritt können natürlich keine Aussetzer beobachtet werden, da es keine gibt.
     
  5. Zwischenstufen eines Trichters: Dies sind die Schichten zwischen der ersten und der letzten Ebene. Für jede Stufe sehen Sie, wie viele Besucher im Vergleich zu der Ebene davor ausgefallen sind. Die Färbung des horizontalen Balkens hängt wiederum davon ab, wie hoch die Konversionsrate ist. Für jede Ebene können Sie sich die Sitzungsaufzeichnungen der Prozessaussteiger ansehen, indem Sie auf die Schaltfläche "Dropouts beobachten" klicken - natürlich nur, wenn Sie die Funktion "Sitzungsaufzeichnungen" für diese Webseite aktiviert haben.
  6. Letzte Ebene eines Trichters: Die Schicht ganz unten stellt die letzte Ebene Ihres Trichters dar. Dies ist das letzte Niveau, das Ihre Besucher durch einen bestimmten Prozess erreichen sollten. Wenn die Konversionsrate hoch ist, dann sind Sie gut unterwegs (natürlich immer abhängig davon, wie Sie den Prozess sehen oder welche Ziele Sie mit einem Trichter verfolgen). Wenn die Rate niedrig ist, sollten Sie analysieren, warum so viele Leute aussteigen und welche Maßnahmen Sie ergreifen könnten, um sie davon abzuhalten.