Webseiten-Einstellungen

Alles was Sie über Ihre Webseiten-Einstellungen wissen müssen

In Ihren Webseiten-Einstellungenkönnen Sie bestimmte Komponenten der ausgewählten Webseite (in der oberen linken Ecke, direkt rechts neben des Logos) verwalten. Bitte sehen Sie nachstehende Themen für diesen Bereich:

  1. Allgemeine Einstellungen der ausgewählten Webseite
  2. Abonnement-Einstellungen der ausgewählten Webseite
  3. Konvertierungsseiten der ausgewählten Webseite
  4. Dynamische Seiten der ausgewählten Webseite
  5. Datenschutz-Center
  6. Import
  7. Exportieren

Wichtiger Hinweis, wenn Sie mehr als eine Webseite in Ihrem Konto haben: Denken Sie daran, dass Webseiten-Einstellungen nur für eine ausgewählte Webseite innerhalb der Dropdown-Liste in der linken oberen Ecke dieser Ansicht gelten. Wenn Sie eine bestimmte Einstellung für alle Ihre Webseiten anwenden möchten, die zu Ihrem Visitor Analytics-Konto hinzugefügt wurden, müssen Sie eine Einstellung für jede Webseite wiederholt festlegen.

Hier finden Sie alle wichtigen allgemeinen Einstellungen wie "Zeitzone", "Datenschutzeinstellungen", usw., die Sie für jede Webseite festlegen und jederzeit aktualisieren können. Diese Einstellungen sind sowohl für Webseite-Eigentümer als auch für Webseiten-Mitwirkende verfügbar.

Mit dieser Kachel können Sie die lokale Zeit/Zeitzone für diese Webseite definieren. Dies ist wichtig, um die Statistiken/Daten für Sie richtig darzustellen. Ebenfalls erhalten Sie hierdurch bessere Ergebnisse für Ihre Analysen und Entscheidungsfindungen.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie Ihrem Konto mehrere Webseiten hinzugefügt, stellen Sie bitte die Zeitzone für jede Webseite separat ein.

In diesem Bereich können Sie festlegen, welche Benachrichtigungen Sie per E-Mail erhalten möchten:

  1. Tipps & Angebote: Innerhalb solcher Benachrichtigungen werden wir Sie über Sonderangebote und Rabatte von Visitor Analytics und unseren Partnern informieren.
  2. Webseiten-Statistikberichte: In dieser E-Mail-Benachrichtigung sehen Sie eine Reihe Ihrer wichtigsten Statistiken (Anzahl der Besucher, einzigartige Besucher, Konversionen, usw.) zu der selektierten Webseite. So erhalten Sie unterwegs die wichtigsten Informationen, ohne sich in Ihrem "Visitor Analytics"-Konto anmelden zu müssen.
  3. Versandhäufigkeit der Statistikberichte: Hier können Sie wählen, ob Sie die statistischen Berichte täglich, wöchentlich oder monatlich erhalten möchten.
  4. E-Mail-Adresse: Bitte geben Sie Ihre gewünschte E-Mail-Adresse ein, unter der Sie die gewünschten Benachrichtigungen erhalten möchten.

Wichtige Hinweise:

  • Sie können den Erhalt von Servicemeldungen wie Zahlungs-, Sicherheits- oder rechtlichen Benachrichtigungen nicht abstellen.

Wenn Sie nicht möchten, dass bestimmte Besuche in Ihren Daten berücksichtigt werden, haben Sie drei Möglichkeiten Besucher(gruppen) von der Datenerfassung auszuschließen:

  1. Besuche von "diesem Browser" ignorieren: Visitor Analytics erfasst anschließend keine Besuche mehr, die Sie mit dem Browser machen, in dem Sie sich befunden haben als Sie diese Einstellung vornahmen. Natürlich werden andere Personen, die den gleichen Browser verwenden (aber eine andere IP haben), weiterhin erfasst.
  2. Versorgen Sie ausgewählte Besucher mit einem Link, der nicht verfolgt wird: Wenn Sie in Ihren Einstellungen anonymisierte IPs haben, Sie die IPs Ihres Teams nicht kennen oder einfach nicht möchten, dass ein bestimmter Besuch in Ihren Daten erscheint, teilen Sie bitte den Ihnen an dieser Stelle angezeigten Link mit diesen Personen. Wenn diese diesen Link verwenden, um Ihre Webseite zu besuchen, wird der Besuch bei der Datenanzeige nicht berücksichtigt.
  3. Bestimmte IP-Adressen ignorieren: Ignorieren Sie Besuche von einer bestimmten IP-Adresse oder von IP-Klassen, indem Sie das Symbol * am Ende der numerischen Beschriftung verwenden - z.B. wenn eine IP-Klasse mit 192.168.123 beginnt, fügen Sie einfach 192.168.123.* hinzu und die gesamte IP-Klasse wird ignoriert. Nachdem Sie die IP eingefügt haben, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Übernehmen".

Wenn Sie den Wunsch haben, alle Ihre erfassten Daten für die selektierte Webseite zurückzusetzen, können Sie dies hier tun. Die Aktion, die nur von einem Webseiten-Inhaber durchgeführt werden kann, entfernt alle Ihre bestehenden Statistiken aus Ihrem Konto. All Ihre für diese Webseite bestehenden Einstellungen bleiben unverändert. Sie müssen diese Aktion durch Eingabe Ihres Passworts bestätigen.

Wenn Sie die gelöschten Daten vorab lieber per E-Mail zu Sicherungszwecken erhalten möchten, senden wir Ihnen zunächst einen Link zu Ihrem "Webseiten-Statistikarchiv" und setzen erst dann die Daten zurück. Bitte vergessen Sie nicht, das entsprechende Kontrollkästchen in dem Modal zu aktivieren, das nach Anklicken der Schaltfläche "Daten zurücksetzen" erscheint. Diese Prozesse können bis zu 24 Stunden dauern - abhängig auf dem Besucheraufkommen Ihrer Webseite.

Wichtiger Hinweis: Während des Zurürcksetzen-Vorgangs werden Ihre laufenden Statistiken/Daten nicht erfasst!

Sie können nun wählen, ob Ihre Webseiten innerhalb der App als vollständige URLs oder wie bisher als vorgegebene HTML-Seitentitel angezeigt werden sollen - basierend auf dem Text in der Seiten-URL.

  1. URLs anzeigen (z.B. /de/about_us/123)
    Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die genaue Adresse der Seite zu identifizieren, kann aber zu längeren Informationsstrings führen. Dennoch ist dies die von uns empfohlene Form der Anzeige von Seitenadressen.  
     
  2. HTML-Seitentitel anzeigen (z. B. Über uns 123)
    Wenn Sie diese Option wählen, zeigt die App alle Seiten nicht mit ihren eigentlichen URLs, sondern mit ihren Html-Seitentiteln an. Dies ist eine ungenauere Form der Anzeige von Seitenadressen und kann bei einer Website mit vielen verschiedenen Unterseiten zu Verwirrung führen, ermöglicht aber einen besseren Überblick.

Domain Whitelisting erlaubt es, den Tracking-Code dieser Webseite auf anderen Domains oder Subdomains einzubinden, die Sie als Teil dieser Webseite betrachten. Wenn Ihre Webseite beispielsweise "mywebsite.com" ist, können Sie Ihren Tracking-Code für mywebsite.shopify.com auf die Whitelist setzen und alle Besuche unter einer einzigen Visitor Analytics-Instanz nachvollziehen. Sie können auch Regeln zum "Whitelisting" aller Subdomains für eine bestimmte Domain in ähnlicher Weise hinzufügen: *.eineanderewebseite.de.

In diesem Abschnitt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Abrechnungsinformationen zu definieren, die für die Rechnungserstellung dieser Webseites verwendet werden sollen, das Preispaket für diese Webseite basierend auf dem Besucheraufkommen der Webseite auszuwählen und eine webseitenspezifische Übersicht Ihrer Kosten zu sehen.

Die Informationen, die Sie innerhalb dieser Kachel hinzufügen, werden für die automatisch generierten Abrechnungen für diese Webseite verwendet und angezeigt. Sie können die folgenden Informationen bearbeiten:

  1. Firmen-/Firmenname
  2. Land
  3. Vorname
  4. Nachname
  5. Adresse des Unternehmens / der Firma
  6. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Unternehmens / der Gesellschaft

Nachdem Sie fertig sind, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Speichern" am unteren Rand der Kachel. Diese Informationen können Sie jederzeit bearbeiten. Aktualisierte Informationen können jedoch nur für generierte Rechnungen verwendet werden, nachdem Sie eine Änderung der Daten vorgenommen haben.

Diese Kachel liefert Ihnen die Informationen, in welchem Preispaket Sie sich gerade befinden - basierend auf dem Besucheraufkommen Ihrer Webseiten. Je mehr Besuchervolumen Ihre Webseite hat, desto höher ist Ihr Erfolg. Aber auch unsere Kosten bei Visitor Analytics steigen in der Verarbeitung Ihrer Daten.

Ebenfalls können Sie hier Ihre Kreditkartendaten für die Zahlung hinzufügen. Derzeit können wir leider nur Kreditkartenzahlungen akzeptieren.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie eine WiX-Webseite haben, wird die gesamte Abrechnung über WiX selbst durchgeführt. Wir können dies in diesem Kontext leider nicht anbieten. Bitte überprüfen Sie etwaige Abrechnungsprobleme direkt mit WiX.

In dieser Tabelle finden Sie alle Abrechnungen der ausgewählten Webseite.

Die Tabelle besteht aus den folgenden Spalten:

  • Rechnungsdatum: Datum, an dem die Rechnung erstellt wurde.
  • Betrag: Der Rechnungsbetrag in USD (weitere Währungen folgen in Kürze).
  • Status: Status der Zahlung (bezahlt, unbezahlt, etc.).
  • Rechnung ansehen: PDF-Download einer Rechnung.

Konversionsseiten

Mit dieser Funktion können Sie definieren, für welche Seite(n)besuche Sie eine "Konvertierung" in Ihren Statistiken innerhalb von Visitor Analytics sehen möchten. Sie können auch einzelne Seiten zu einer Konvertierungsseite gruppieren, um kumulierte Statistiken für diese anzuzeigen. Auf diese Weise können Sie den tatsächlichen Erfolg der Führung Ihrer Besucher durch Ihre Kernprozesse besser einschätzen (bspw. könnten Sie definieren, dass eine Konvertierung stattgefunden hat, wenn ein Besucher den Bezahlvorgang auf Ihrer Webseite abgeschlossen hat, Ihren Newsletter abonniert hat, sich als Webseite-Mitglied registriert hat, usw.). Konvertierungsseiten können nur von Ihnen selbst definiert werden. Solange Sie dies nicht getan haben, kann keine Anzahl an Konvertierungen dargestellt.

Wenn Sie eine neue Konvertierungsseite für eine Webseite hinzufügen möchten, klicken Sie bitte auf "Konvertierungsseite hinzufügen". Es öffnet sich ein neues Modal. Probieren Sie diese Funktionalität aus und analysieren Sie Ihre Ergebnisse, es gibt nichts, was schief gehen kann und Ihre Besucher werden nichts bemerken.

Wichtiger Hinweis: Die Statistiken Ihrer selbstdefinierten Konvertierungsseiten finden Sie in der Kachel "Konversionen" in Ihrem Dashboard oder - für weitere Details - unter "Seiten --> Konversionen".

Dynamische Seiten

In dieser Ansicht können Sie identische Seiten mit unterschiedlichen URLs (bspw. die gleiche Produktseite für verschiedene Artikel) gruppieren, um die einzelnen Statistiken gebündelt darzustellen.

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine E-Commerce-Webseite. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie am Ende des Bestellvorgangs die gleiche "Danke"-Seite für alle Produktkäufe haben werden (auch wenn diese Seite unterschiedliche dynamische Parameter in ihrer URL hat – basierend auf dem Kauf). Wenn Sie diese URLs nicht bündeln, werden Daten auf jeder individuellen "Danke"-Seite erzeugt, obwohl diese im Grunde gleich sind. Die Gruppierung dieser URLs ermöglicht es Ihnen, kombinierte Statistiken für diese Seiten anzuzeigen ohne dass sich natürlich etwas an den individuellen Seitendaten ändert.

Wenn Sie eine neue dynamische Seite für eine Webseite hinzufügen möchten, klicken Sie bitte auf "Dynamische Seite hinzufügen". Es öffnet sich ein neues Modal. Probieren Sie diese Funktionalität aus und analysieren Sie Ihre Ergebnisse, es gibt nichts, was schief gehen kann und Ihre Besucher werden nichts bemerken.

Wichtiger Hinweis: Sie können die Statistiken Ihrer eigens definierten dynamischen Seiten an verschiedenen Stellen einsehen (z.B. wenn Sie zu Seiten --> Seitenbesuche gehen).

Mit diesem Modul können Sie verschiedene Datenschutzstufen für Ihre Besucher auf der ausgewählten Webseite festlegen, je nach den Vorschriften des jeweiligen Landes.

Sie können auch die Datenverarbeitungsvereinbarung anzeigen, unterschreiben und herunterladen oder die Nutzungsbedingungen und andere Informationen einsehen.

Alles, was Sie tun müssen, ist, die für Sie passende Datenschutzstufe zu wählen, indem Sie einfach den Schieberegler auf der aktuellen Grafik von links nach rechts zu verschieben. Je strenger Ihre Auswahl ist, desto weniger Informationen werden über Ihre Besucher bereitgestellt.

Sehen Sie sich an, was jede Stufe repräsentiert und welche Informationen, basierend auf der ausgewählten Stufe, von Besuchern nicht gesammelt werden:

  1. Modus: Standard-Datenschutz (standardmäßig für jede Webseite aktiviert)
  2. Modus: Grundlegender Datenschutz
  3. Modus: Cookie-freies Tracking
  4. Modus: Höchster Datenschutz

Die Tabelle unter dem Schieberegler zeigt genau und leicht verständlich, welche Funktionen/Informationen innerhalb der Anwendung für jeden Datenschutzmodus angezeigt werden. Ein Häkchen bedeutet, dass eine Funktion/Information für diesen Modus angezeigt wird. Wenn kein Symbol vorhanden ist, wird die Funktion/Information für einen entsprechend ausgewählten Modus nicht angezeigt.

Allgemeine Hinweise

  • Wenn Sie die Datenschutzoptionen verändern, wird die ausgewählte Option automatisch gespeichert. Vergewissern Sie sich daher, dass Sie mit den einzelnen Stufen vertraut sind, da einige davon das Löschen persönlicher Daten bedeuten können. Wenn Sie beispielsweise den Modus "Grundlegender Datenschutz" oder "Cookie-freies Tracking" wählen, werden alle bis dahin gespeicherten IP-Adressen Ihrer Besucher gelöscht und können nicht wiederhergestellt werden, selbst wenn Sie zum Modus "Standard-Datenschutz" zurückkehren.
  • Wenn ein strengerer Modus gewählt wird (von links nach rechts), schließt er alle Vorgänge der Vorgängerstufen ein.
  • Die ersten 3 Stufen können auch die Implementierung eines Einwilligungsbanners erfordern, je nach Standort Ihrer Besucher, da Sie möglicherweise immer noch nach einer Einwilligung fragen müssen (für Länder, in denen GDPR oder ähnliche Vorschriften gelten), selbst wenn unsere App ohne Kochfunktion läuft. Nur im Modus "Vollständiger Schutz" müssen Sie nicht nach einer Einwilligung fragen, unabhängig davon, wo sich Ihre Besucher befinden.
  • Die Funktion "IP anonymisieren", die Teil der allgemeinen Webseiten-Einstellungen war, ist nun in diesem Modul enthalten, zusammen mit dem "Einwilligungsfreiem Modus", der nun "Cookie-freies Tracking" heißt.
  • Außerdem ist der Abschnitt über die Datenschutzeinstellungen jetzt hier enthalten, anstatt in den allgemeinen Webseiten-Einstellungen.

Modus: Standard-Datenschutz

Wenn Sie diese Option für Ihre Webseite einstellen, wird nichts über Ihre Besucher anonymisiert.

Mit Visitor Analytics haben Sie die volle Kontrolle darüber, welche Webseitendaten Sie tracken: IP-Adresse, Seitenverlauf, wiederkehrende Besucher, Standort des Besuchers, Bildschirmauflösungen, so dass alle Informationen standardmäßig in der Anwendung angezeigt werden.

Wichtiger Hinweis: Diese Option ist standardmäßig für alle neu hinzugefügten Webseiten eingestellt. Wenn die Umstände oder Gesetze in Ihrem Land/Ihrer Region andere zusätzliche Maßnahmen zum Schutz der persönlichen Daten der Besucher erfordern, empfehlen wir Ihnen dringend, für jede Ihrer Webseiten die richtigen Einstellungen in dieser Hinsicht vorzunehmen. Sie können die oben genannten Funktionen mit ein paar einfachen Mausklicks aktivieren oder deaktivieren, um mit den Datenschutzbestimmungen Ihres Landes oder Ihrer Region konform zu sein.

Modus: Grundlegender Datenschutz

Wenn Sie den Modus "Grundlegender Datenschutz" wählen, werden alle IPs Ihrer Besucher nicht mehr in der Anwendung gespeichert oder angezeigt. Außerdem werden alle bis zum Zeitpunkt der Aktivierung gespeicherten IPs gelöscht und können nicht wiederhergestellt werden.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie diese Option aktivieren, sehen Sie sich bitte die Tabelle unterhalb des Schiebereglers an, um besser zu verstehen, welche Informationen anonymisiert werden. Beachten Sie, dass alle bereits registrierten IP-Adressen gelöscht werden und nicht wiederhergestellt werden können. Wir verfolgen Ihre Besucher nicht anhand ihrer IP-Adresse, daher wird diese Option Ihre Daten/Besucherzahlen in keiner Weise beeinflussen.

Modus: GDPR-Modus

Wenn Sie diese Stufe des Datenschutzes aktivieren, werden die IP-Adresse Ihrer Besucher sowie ihr genauer Navigationspfad auf Ihrer Webseite anonymisiert. Sie werden nicht in der Lage sein zu sehen, welche Seiten sie genau und zu welcher Zeit besucht haben, sondern nur, wie viele Seiten sie während ihrer Sitzung auf Ihrer Website gesehen haben.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie diese Option aktivieren, sehen Sie sich bitte die Tabelle unter dem Schieberegler an, um besser zu verstehen, welche Informationen anonymisiert werden. Beachten Sie, dass alle bereits registrierten IP-Adressen gelöscht werden und nicht wiederhergestellt werden können. Der genaue Verlauf und Navigationspfad Ihrer Besucher auf Ihrer Webseite wird ebenfalls nicht bekannt sein.

Modus: Höchster Datenschutz

Auf dieser Stufe des Schiebereglers schützen Sie die Daten Ihrer Besucher am meisten. Alles, was in den niedrigeren Stufen anonymisiert wird, wird auch in dieser Stufe anonymisiert, plus andere Aspekte, die weiter unten beschrieben werden.

Bei Verwendung dieser Datenschutzstufe wird der Fingerabdruck des Browsers des Besuchers bei der Nachverfolgung der Besuche auf der Webseite nicht mehr wie bei den anderen Stufen verwendet, sondern durch eine einfach generierte eindeutige Hash_id für jeden Besuch ersetzt, die sich aus der IP-Adresse des Besuchers und dem User-Agent des Browsers als Fingerabdruck zusammensetzt (also ein fiktiver Fingerabdruck, nicht der echte), daher ist die Nachverfolgung wiederkehrender Besucher annähernd. Das bedeutet, wenn der Nutzer beim nächsten Besuch Ihrer Webseite beispielsweise mit einem anderen WLAN-Router verbunden ist, wird die von uns erstellte eindeutige ID (die die IP-Adresse im Erstellungsprozess enthält) anders sein, so dass er/sie als neuer Besucher betrachtet werden könnte, obwohl er/sie genau denselben Browser verwendet.

Auch die genaue Bildschirmauflösung des Besuchers wird nicht mehr über den User Agent (Browser des Besuchers) abgefragt. Unsere Anwendung erhält die Größe des Ansichtsfensters (über CSS) der Webseite und setzt sie in einen Bereich bekannter gängiger Bildschirmauflösungen ein, um einen Wert festzulegen, was bedeutet, dass Sie statt der genauen Bildschirmauflösung eines bestimmten Besuchergeräts nur eine "ungefähre Auflösung bis zum nächsten Haltepunkt in der Standardskala einiger der am häufigsten verwendeten Auflösungen" sehen können. Wenn die Auflösung also 1680 x 1050 beträgt, gehen wir bis zur nächsthöheren Auflösung auf der Skala, nämlich FHD 1920 x 1080, und sagen, dass dies die ungefähre Auflösung für diesen bestimmten Besucher ist.

Wichtiger Hinweis: Diese Option gilt auch für die unteren Ebenen. Bevor Sie diese Option aktivieren, sehen Sie sich bitte die Tabelle unter dem Schieberegler an, um besser zu verstehen, welche Informationen anonymisiert werden. Beachten Sie, dass alle bereits registrierten IP-Adressen gelöscht werden und nicht wiederhergestellt werden können. Der genaue Verlauf Ihrer Besucher, der Navigationspfad auf Ihrer Webseite und auch ihr Fingerabdruck und ihre Bildschirmauflösung werden ebenfalls nicht bekannt sein. Sie können aber immer noch auf ihre ungefähre geografische Position zugreifen.

Datenschutzeinstellungen und Nutzungsbedingungen

Wenn Sie ein Unternehmen mit Sitz im Gebiet eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union, oder der Schweiz haben, oder Kunden aus diesem Gebiet haben, unterliegen Sie dem territorialen Geltungsbereich der Allgemeinen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Um Visitor Analytics gemäß diesen Bestimmungen nutzen zu können, müssen Sie einen Kundenvertrag mit Visitor Analytics abschließen und die Visitor Analytics-Datenverarbeitungsbedingungen (DPA) akzeptieren. Sie können die Dokumente herunterladen und einsehen, indem Sie auf die entsprechenden Schaltflächen in der Zeile der Dokumente klicken.

Wichtige Hinweise:

  • Wenn Sie mehrere Webseiten haben, unterschreiben Sie bitte für jede dieser Webseiten eine DPA.
  • Die Option "Unterschreiben" eines DPA ist nur für den Webseiteneigentümer sichtbar.

Hier können Sie Daten aus Ihrem Google Analytics-Konto importieren. Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Daten zu importieren, nachdem Sie unsere App erfolgreich auf Ihrer Website installiert haben und Sie bereits mindestens einen Besuch von uns getrackt haben, damit eine Kontinuität besteht. Sie können die importierten Daten sofort sehen, wie sie sich entwickeln. Ihre Daten werden rückwärts importiert, vom jüngsten Datum bis zum am weitesten in der Vergangenheit liegenden.

Wichtiger Hinweis: Sie können die Daten nur einmal pro Website importieren!

Weitere Details finden Sie hier.

Sie können die Daten Ihrer Besucher oder die Besuchshistorie jederzeit einfach als .csv oder .xlsx exportieren! Wählen Sie den Zeitbereich und den Dateityp und klicken Sie auf Exportieren

Hinweis: Sie können nur Daten für einen Zeitraum von 31 Tagen exportieren!