Skip to main content
Über uns

Browser

TL;DR

Ein Webbrowser ist eine Applikation, deren Hauptfunktion es ist, Informationsressourcen aus dem Web abzurufen, sie in menschenlesbare Inhalte zu transformieren und auf den Geräten des Benutzers anzuzeigen.

Über Browser

Ein Webbrowser (kurz Browser) ist eine Softwareanwendung für den Internetzugang, die dazu dient, Daten und Informationen aus dem World Wide Web zu holen und auf Geräten (PCs, Tablets, Mobiltelefone, usw.) anzuzeigen. Es gibt spezielle Browser für verschiedene Arten von Geräten (mobil, Desktop) und alle gängigen Webbrowser haben mobile Versionen.

Browser werden für den Zugriff auf und die Anzeige von Webseiten und anderen Arten von Inhalten verwendet, die in HTML und XML erstellt werden. HTML ist die standardisierte Hypertext Markup Language für die Anzeige von Dokumenten, die für den Browser erstellt wurden. XML ist hiervon die wohl umfangreichste Version. Diese Arten von Sprachen werden in den meisten Fällen durch CSS- (Cascading Style Sheets) und JS- (JavaScript) Technologien unterstützt. CSS hat die Aufgabe, Inhalte visuell über mehrere Geräte hinweg anzupassen und Schriften, Layouts, Farben und andere Elemente zu trennen, während JS zur Erstellung dynamischer Inhalte verwendet wird.

Eine Übersicht der von Ihnen Besuchern genutzten Browsern, finden Sie in Visitor Analytics im Menü Gerätetypen. Die Auswertung unterstützt Webseiteninhaber dabei, Strategien zur Verbesserung ihrer UI/UX zu entwickeln.

Warum sind Browser wichtig?

Das Wichtigste an Webbrowsern ist, dass sie Seiten, die über das Hypertext Transfer Protocol (HTTP/HTTPS), File Transfer Protocol (FTP), aber auch dem E-Mail-Handling (mailto:) und Webdateien (file:) geliefert werden, in Inhalte verwandeln, die sonst für den Menschen nicht lesbar wären.

Der erste Browser wurde 1990 entwickelt. Seitdem gibt es eine kontinuierliche Weiterentwicklung in diesem Bereich, wobei die Browser nach und nach um weitere Funktionen erweitert werden. Bis zum zweiten Quartal 2019 hat mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung einen Webbrowser verwendet.

Wie funktionieren Webbrowser?

Dies sind die Schritte, die ein Browser durchführt, um Inhalte anzuzeigen:

  1. Nach Eingabe der URL findet der Browser die IP-Adresse des eingegebenen Domainnamens.
  2. Als nächstes sendet es eine HTTP-Anfrage an den Server.
  3. Nachdem der Server eine Antwort zurückgeschickt hat, beginnt der Browser mit dem "Rendern" (Bildsynthese) der Seite. Also die Erstellung von Grafiken aus Rohdaten.
  4. Der Browser sendet ebenfalls Anfragen bezüglich eingebetteter Objekte (Bilder, CSS), bis die Webseite vollständig geladen ist.

Welche sind die gängigsten Browser?

Laut Wikipedia, waren in 2019 Top-Browser:

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox
  • Internet Explorer
  • Safari
  • Microsoft Edge
  • Oper